Gouverneure der Festung Peitz

Home
Festungsgeschichte
alte Festungspläne
interaktiver Festungsplan
Festungsplan in Google Maps
Festung 3D visuell
Festungsgouverneure
Festungsgefangene
Festungs ABC
preußische Festungen
Historischer Verein zu Peitz
Impressum
Gästebuch
 
Email an Webmaster

Die bisherige Recherche des Autors in verschiedenen Archiven ergab 20 Gouverneure der Festung Peitz. Die nachfolgende Liste ist leider nicht vollständig. Insbesondere zu den ausgewiesenen zeitlichen Lücken konnten bisher keine Personen ermittelt werden. Zu dieser Thematik gibt es auch eine Publikation des Autors, die beim Förderverein für die Museen der Stadt Peitz e.V. erschienen ist und die Sie hier erwerben können.

Die Festungsgouverneure wurden vom Kurfürsten bzw. vom König eingesetzt. Meist handelte es sich um altgediente, erfahrene Offiziere der kurfüstlich brandenburgischen bzw. preußischen Armee, die hier einen Altersposten erhielten. Es gab aber auch einige Offiziere, die bereits mit 30-40 Jahren Gouverneur wurden, wie die nachfolgende Aufstellung zeigt.

Die Peitzer Gouverneure verfügten ursprünglich nur über den militärischen Oberbefehl in der Festung Peitz. Als jedoch Kurfürst Friedrich Wilhelm (der Große Kurfürst; 1620 - 1688) während seiner Regierungszeit dazu über ging, ein stehendes Heer zu schaffen, verwischte sich die klare Trennung zwischen militärischer und ziviler Verwaltung immer mehr. Dies führte dazu, dass der Gouverneur Oberbefehlshaber der Festung und Stadt Peitz wurde. Er entschied in Verwaltungsangelegenheiten (z.B. Festsetzung der Bierpreise) und in allen militärischen Belangen. Seine Militärbediensteten kontrollierten mit dem Magistrat der Stadt die Gewichte der Bäcker und Fleischer. Sogar bei der Neuaufnahme von Handwerkern in der Stadt musste sich der Magistrat über den Gouverneur an den König wenden. Zu Ehren eines Gouverneurs der Festung Peitz wurden bei seinem Dienstantritt und bei seinem Tod 3 Kanonen mit einen "blinden Schuss" (nur mit Pulver gefüllt) abgefeuert.

Beginn Ende Dauer Name Geburt Tod Alter Bemerkung
16. Jahrhundert
1584 1596 12 J. Generalmajor Rochus Quirinus Graf zu Lynar 25.12.1525 22.12.1596 70 J. Gouverneur in Peitz ab dem 58. Lebensjahr bis kurz vor seinem Tod. Weiteres zu LYNAR ist hier zu finden.
19.08.1596 20.09.1600 4 J. 1 M. Oberst Hans von Buch der Ältere 1507 20.09.1600 93 J. Gouverneur in Peitz ab dem 89. Lebensjahr !!! bis zu seinem Tod.
17. Jahrhundert
1600 1620 20 J. unbekannt        
09.10.1620 17.08.1622 1 J. 10 M. Oberst Wigand von Hacke        
1622 1638 16 J. unbekannt        
19.04.1638 1638 ca. 8 M. General Hans Kaspar von Klitzing 1594 24.06.1644 50 J. wird mit 44 Jahren Gouverneur, die Familie stammt aus der Prignitz und ist heute noch dort ansässig, weiteres ist auf der Familienhomepage zu finden.
1638 1640 2 J. unbekannt, evtl. auch unbesetzt        
1640 03.03.1666 26 J. Generalmajor Georg Friedrich von Trott 1600 03.03.1666 66 J. Gouverneur in Peitz ab dem 40. Lebensjahr bis zu seinem Tod. Mit 26 Dienstjahren ist TROTT der Gouverneur, der am längsten in Peitz dieses Amt inne hatte.
1666 1667 1 J. unbekannt, evtl. auch unbesetzt        
28.07.1667 (1674) ?   Generalwachtmeister Adolf von Götze 1610 04.12.1684 74 J. war gleichzeitig Gouverneur von Berlin, weiteres siehe
1674 1677 3 J. Oberst Bostrub Jacobsen von Schört 1622 25.03.1703 81 J. wird mit 52 Jahren Gouverneur der Festung Peitz; später Generalmajor
15.01.1678 16.07.1678 6 M. Oberst Hans Heinrich von Schlabrendorff 05.01.1646 10.12.1692 46 J. wird mit 32 Jahren Gouverneur
16.07.1678 10.01.1685 6 J. 6 M. Oberst Johann Albrecht von Barfuß 1634 27.12.1704 70 J. wird mit 44 Jahren Gouverneur; später Reichsgraf und Generalfeldmarschall sowie nach dem Sturz von DANCKELMAN kurzzeitig Premierminister; nach Peitz wird er Gouverneur der Festung Spandau; näheres zu seiner Person ist hier zu finden
11.01.1685 06.12.1693 8 J. 11 M. Oberst Ernst Bernhard von Weyler 1620 06.12.1693 73 J. Er wird mit 65 Jahren Gouverneur und bleibt dies bis zu seinem Tod.
18.12.1693 30.12.1701 8 J. Generalmajor Joachim Christoph von Götzen 1637 10.06.1703 66 J. wird mit 56 Jahren Gouverneur
18. Jahrhundert
30.12.1701 08.04.1703 1 J. 3 M. Generalmajor Otto Freiherr von Schlabrendorff 18.10.1650 18.01.1721 70 J. wird mit 51 Jahren Gouverneur
08.04.1703 27.09.1715 12 J. 5 M. Oberst Anton von Pannwitz 1659 01.10.1731 72 J. wird mit 44 Jahren Gouverneur
27.09.1715 02.12.1717 2 J. 2 M. Generalleutnant Jacques l' Aumonier Marquis de Varenne 1642 02.12.1717 75 J. Gouverneur in Peitz ab dem 73. Lebensjahr !!! bis zu seinem Tod.
1717 1718 1 J. unbekannt, evtl. auch unbesetzt        
31.08.1718 10.01.1726 7 J. 5 M. Generalleutnant Andreas Reveillas de Veyne 1653 10.01.1726 73 J. Gouverneur in Peitz ab dem 65. Lebensjahr bis zu seinem Tod.
26.01.1726 06.07.1731 5 J. 6 M. Generalleutnant Gottfried Albrecht von Bredow 1650 06.07.1731 81 J. wird mit 76 Jahren Gouverneur und bleibt dies bis zu seinem Tod
25.07.1731 03.11.1741 10 J. 3 M. Generalmajor Kurt Christoph Graf von Schwerin 26.10.1684 06.05.1757 72 J. wird mit 46. Jahren Gouverneur; später Generalfeldmarschall; gewann die Schlacht bei Mollwitz und war nach Peitz Festungskommandant in Brieg und Neisse; näheres zu seiner Person ist hier zu finden
03.11.1741 11.09.1752 10 J. 10 M. Generalleutnant Joachim Friedrich von Jeetze 16.09.1673 11.09.1752 78 J. wird mit 68 Jahren Gouverneur und bleibt dies bis zu seinem Tod
17.09.1752 07.06.1755 2 J. 9 M. Generalleutnant Ferdinand Herzog zu Braunschweig - Wolfenbüttel 12.01.1721 03.07.1792 71 J. wird mit 31 Jahren Gouverneur; nach Peitz Gouverneur der Festung Magdeburg; Bruder der Königin; näheres zu seiner Person ist hier zu finden
07.06.1755 1758 3 J. Generalleutnant Karl Christoph Reichsgraf von Schmettau 03.06.1696 26.10.1774 78 J. wird mit 59 Jahren Gouverneur

© Christoph Malcherowitz     letzte Änderung 30.07.2007